TuWas! an der Verbundschule Nord

Seit einigen Jahren hilft uns die Tente Stiftung als Sponsor dabei, den Schülerinnen und Schülern der Schule mit Hilfe der TuWas! Experimentiereinheiten die naturwissenschaftlichen Fächer noch spannender näher zu bringen.


TuWaS! ist die Abkürzung für „Technik und Naturwissenschaften an Schulen“ und unterstützt uns dabei, forschendes Lernen für einen lebendigen Unterricht in den Klassen 1 bis 6 zu etablieren. Das große Ziel ist es, die Kinder für die MINT-Fächer (Mathe, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu begeistern. Außerdem werden die Teamfähigkeit und Sprachbildung gefördert, sowie das methodische Arbeiten, wie zum Beispiel das Dokumentieren von Vermutungen und Arbeitsergebnissen mit Fachbegriffen.
Die Lehrmaterialien sind an die Rahmenlehrpläne angeknüpft und bauen aufeinander auf. Über einen bestimmten Zeitraum hinweg arbeiten die Schülerinnen und Schüler dann an einem Thema aus Biologie, Chemie, Physik oder Technik.
Wir sind sehr dankbar, einen fundierten, absolut motivierenden und praktischen naturwissenschaftlichen Unterricht an unserer Schule anbieten zu können.

Hier finden Sie einen Einblick in den Unterricht mit TuWaS!:


Die Schülerinnen und Schüler der Hundeklasse arbeiten aktuell an der Experimentiereinheit „Veränderungen“. In dieser Einheit lernen sie Stoffe und ihre Eigenschaften zu erkennen und zu beschreiben. Hierbei wird die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler aufgegriffen. Sie alle kennen Veränderungen, wie den Schneemann, der schmilzt, aus dem Alltag. Während der Experimente untersuchen die Kinder Reaktionen, die Löslichkeit von Substanzen im Wasser sowie das Mischen und Trennen von Stoffen. Alles in allem ermöglicht die Einheit „Veränderungen“ tolle erste Begegnungen mit der Chemie.


Mit der Experimentiereinheit „Bewegung und Konstruktion“ beschäftigt sich aktuell die Klasse 5 bis 7. Im Rahmen dessen erforschen die Schülerinnen und Schüler die Physik der Bewegung, indem sie Fahrzeuge aus Konstruktionsbausteinen konstruieren und versuchen, mit verschiedenen Antrieben (Fallgewichte, Gummiband, Propeller) fortzubewegen. Darüber hinaus untersuchen sie den Einfluss von Gewicht, Kraft, Luftwiderstand und Reibung auf die Fahrweise des Fahrzeugs. Zusätzlich erfüllen sie verschiedene Konstruktionsaufgaben, bei welchen sie die Eigenschaften des Fahrzeugs an bestimmte Anforderungen anpassen müssen.